Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/nati-in-japan

Gratis bloggen bei
myblog.de





lebenszeichen

hallo ihr lieben,

ich bin schon seit einigen tagen verzweifelt auf der suche nach einem oeffentlichen telefon, von dem man ins ausland telefonieren kann. ich hoffe ich kann euch heute anrufen. ich vermisse euch alle sehr. ansonsten geht es mir ganz gut. alles liebe

4.8.08 05:13


Tag 2

Meine Gastfamilie (Arakawa) ist sehr nett. Ich habe ein riesiges Zimmer fuer mich allein... es gab da ja so Andeutungen von gewissen Personen, dass ich unter Platzproblemen zu leiden haette...na ja wenn man schon einen Mercedes faehrt und eine geniale Soundanlage mit Beamer und Filmleinwand hat, dann braucht man auch das entsprechend grosse Haus dazu...das ist aber gleube ich eine grosse Ausnahme in Japan. Die strassen sind teilweise sehr eng, morgen hoffe ich kann ich auch Bilder uploaden, es wirkt alles ziemlich grau und industrieartig. Dazwischen (man erwartet es gar nicht) sind Tempel und Schreine. Das Wetter macht einem zu schaffen. Hier sind jeden Tag mindestens 33 Grad Celsius und dazu ist es so schwuel. Meine Welt beschraenkt sich abends teilweise nur noch auf den Raum vor dem Ventilator in meinem Zimmer.

Es gibt auch eine Menge Lustiges (wie ich finde)

die Fussgaengerampeln geben Kuckuck-Laute von sich, wenn gruen ist, in Bussen ertoent ein dingdong fuer die naechste Station und in Telefonzellen verbeugt sich ein klienes Maennchen und bedankt sich, wenn man auflegt.

Ich muss gleich los, morgen habe ich mehr Zeit

4.8.08 11:02


Tage in Japan

Hey,

vielen lieben Dank fuer eure Geburtstagsglueckwuensche!!!und wie das Schicksal nun mal so spielt...regnet es...warum sollte es mir besser gehen als euch.

Na ja aber nun zu Japan. Mittlerweile hat sich alles relativ gut eingependelt. Auch wenn die meisten Japaner kein oder nur schlechtes Englisch sprechen koennen, kommt man doch mit viel mimik und gestik und raten weiter. Neben vielen Haihais und hoeflich grinsendem Nicken bekommt man immer halbwegs, was man moechte. Es sei denn man faehrt hier Fahrrad. Sind die Japaner noch so feundlich als Fussgaenger, Autofahrer oder Radfahrer sind sie es definitv nicht. (zwischeninfo hier gibt es keine Fahrradwege (wozu auch...) man faehrt auf dem Fussweg) So ist es jedesmal ein aufeinanderzufahren-und-im-letzten-moment-ausweichen (inklusive grimmigen Blick) oder ein ich-geh-jetzt-hier-genau-in-der-mitte-und du-musst-sehen-wie du-klar-kommst. Wenigstens kann man die Japaner total verwirren , wenn man an entgegenkommenden Fahrraedern rechts vorbei faehrt(linksverkehr)...das ist jedesmal eine genugtuung fuer die ganzen klaustrophobischen Erlebnisse davor...

Ja was kann man noch zu den lieben Mitmenschen hier sagen...ach ja habe jetzt die Karten fuer die Konzerte bei Rimi bestellt (bevor bestimmt Personen nicht mehr schlafen koennen...ist echt nicht leicht die zu bestellen,bin schon vielen auf die Nerven gegangen) Rimi kannte die Namen der bands noch nicht mal richtig wirklich. Sie meinte nur Dir en grey?? ach die!!! die sind doch schon lange nicht mehr so beruehmt...die hat doch schon jeder vergessen...Maximum the hormone kannte sie gar nicht. Ja soviel zum Thema. Dazu muss man aber sagen, dass die Maedels hier furchtbare...ja Musik kann man das eigentlich nicht nennen...eher...sowas wie Tierlautnachahmung oder so...wo war ich ? ach ja hoeren. und nur die Jungs...uuuuhhh...hoeren Rock (Coldplay... zum Beispiel) na mal sehen, die werden trotzdem noch mehr als genug Fans haben. Hoffe wir bekommen noch Karten. Ich habe die Staedte geaendert. Die anderen waeren in time teilweise nur mit Flugzeug zu erreichen gewesen (siehe Okinawa...schoene Insel nur sehr weit weg) Hoffe ich habe mich nicht geiirt, bin mir aber relativ sicher, dass auch die Staedte gemeint waren.

wir werden es ja sehen.

so ich werde jetzt im Regen nach Hause fahren.. die kleinen klaeffenden Nervensaegen kraulen (nie schaffe ich mir einen Hund an, der staendig bellt und auch noch stinkt!!!)...und mich entpannen und an zu hause denken...

6.8.08 11:52


Fotos

ahhh erste versuche...mmmhh das funzt nicht, die bilder sind zu gross (300kb...) na ja sutdivz!!!
7.8.08 09:43


08.08.08

momentan Regen, dicke dunkle Wolke, Regen aber das macht es hier ein bisschen ertraeglicher. Gestern waren wir okonomiyaki essen. Diese Gericht ist sehr beruehmt  fuer und in Osaka. tja ist ien biscchen schwer zu beschreiben. ich werde mir das Rezept geben lassen, dann kann ich das auch in Deutschland machen. Es hat total lecker geschmeckt, werdet ihr dann auch futtern. a prospros Esseb... Viel gibt es hier auch mit Mayo...und Ketchup. Amerika laesst gruessen (besonders auch beim Baseball, der Sport hier) und der Reis klebt doch und wie...gestern habe ich dann auch ein geburtstagstoertchen mit kerzen drauf bekommen von den Studenten, von meiner Gastfamilie gab es puenktlich nach den vielen Telefonaten aus Deutschland Torte und Geschenke  Habe mich total gefreut. Leider kann ich hier keine Bilder hochladen, habe nur 500 kb zur Verfuegung...und da soll man auch Videos hochladen koennen...na ja langsam habe ich mich hier eingelebt, obwohl ich immer noch recht schlecht schlafen kann und sehr muede bin. Aber dem Austauschestudenten aus Oesterreich geht es genauso...Christian uebrigens der Name, falls ich das noch nicht erwaehnt habe.

Wie immer sind hier alle sehr bemueht um einen, selbst im Labor, wo kaum jemand Englisch sprechen kann und man hauptsaechlich die Sachen aufgemalt bekommt. Irgendwie klappt es aber trotzdem und ich lerne viel ueber Alzheimer. Ist ein echt sehr interessantes Thema aber ich glaube ich verschone euch damit.

Ich habe schon agefangen zu planen. Ich bin mir nocht nicht sicher wie lange wir in Tokyo bleiben sollten. Es soll dort sehr sehr voll sein, was alles sehr anstrengend macht. Ausserdem habe ich bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass es gar nicht so einfach ist alles zu finden...gibt ja keine Strasennamen und soviel ausgeschildert ist auch nicht wirklich...oder ich habe sie nur noch nicht entdeckt...zwischen der vielen Werbung und den Menschen...

Als naechste Staedte wurden mir mehrfach kamakura und Yokohama empfohlen, liegen beide nahe bei Tokyo. dann irgendwie Richtung fuji-san. da wuerde ich aber nicht hinwackeln. meiner meinung nach ist ein berg aus der Ferne schoener...ja und dann??? das zwischenstueck fehlt noch ein bisschen. irgendwas naturhaftes im ryokan oder so, mal sehen.

alle sind immer so begeistert von hiroshima...? mal sehen ich frage mal weiter. um osaka rum auf jeden Fall Nara, Kyoto und Kobe. in Osaka auf jeden Fall Osaka castle. Osaka vielleicht nur einen Tag.

ich schau mal, fuer anregungen bin ich immer offen....so werde jetzt mich bald aufmachen um in dem Spiele- und Vergnuegungsviertel mal rumzuschauen.nur schauen...

8.8.08 09:45


dueddeldue

Hallo ihr lieben,

@Conni, Anika ja gerade in kamakura und yokohama soll es sehr schoen sein an der kueste. ich lasse mich aber weiterhin beraten

ich habe schon nachgefragt. so richtig wissen es die leute hier auch nicht, weil sie es nicht kaufen koennen. aber es geht auf jeden fall mit bus und bummelbahn guenstiger. in osaka gibt es auch viele jrubahnlinien, die man aber mit dem ticket glaube ich nciht nutzen konnte. da waren sie sich allerdings unsicher. fuer die ubahn gibt es auch verschiedene lanergergueltige tickets. eine gute variante ist sich ein ticket fuer 1000, 3000 oder 5000 yen zu kaufen. man kann dann so lange fahren, bis das geld alle ist und muss sich nicht staendig ein neues ticket kaufen. ubahn fahren ist allerdigns ein bisschen kompliziert, dei meisten haltestellen sind auf dem fahrplan in japanisch geschrieben...und in tokyo soll es die hoelle sein, weil so viele menschen ubahn fahren. in osaka macht es schon keinen spass...

gestern war hier ein riesiges feuerwerk!! total toll. wir sind in traditioneller kleidung (yukata, leichte variante des kimono) dahingegangen...jetzt kann ich echt mitfuehlen...bequem ist was anderes...leider hat es geregnet. aber na ja war trotzdem echt lustig. anschliessend waren wir sushi esssen. ich glaube das wuerde sogar den fischhassern unter uns schmecken. ist ganz anders als in deutschland (wesentlich leckerer und gar nicht so exotisch wie immer alle rumheulen, also lachs mti reis duerfte ja wohl bekannt sein)(na gut ich gebe es zu an die glibberdigner habe ich mich nicht rangetraut). und uebrigens das wird euch erfreuen. so teuer wie uerball propagiert ist es hier gar nicht. manches ist sogar guenstiger. kleiner daempfer in tokyo soll sich das wieder aendern...

ab mittwoch ist hier feiertagswoche, so dass ich euch nur noch morgen und dann erst wieder montag schreiben kann...

liebe gruesse

11.8.08 04:30


Diiieeeenssstaaaaagggg

man ist das draussen warm hier *schwitz*schwitz* und innerhalb der Gebaeude friert man total...Habe gerade Mittagspause...bis 3 Uhr *lala*. Gibt keine Experimente bis dahin. Die Arbeit im Labor ist an sich sehr interessant. Dachte gar nicht, dass es so viele Ansatzpunkte gibt um Alzheimer zu erforschen und vielleicht sogar zu heilen. (ja ich weiss ich weiderhole mich...na und???)Lustig sind nur die Bildchen mit denen wir mittlerweile teilweise kommunizieren zwangsweise durch leichte Englischverstehprobleme ...wahre Meisterwerke...ich muss demnaechst mal ein Foto machen. Ich muss mir jedes mal das Grinsen verkneifen, wenn da wieder ein Schafkatzenschwein vor mir erscheint (ist dann meistens eine Maus) . Trotzdem total lieb und bemueht. ein dickes Lob. (ich koennte das ja auch nicht besser, ganz im Gegenteil). Kurz es macht Spass.

Vor allem manche unfreiwillig komische Masrotten der Japaner, zum Beispiel ruecken die "security officer" die Fahrraeder vor dem Laborgebaeude jeden Tag gerade und in den exakt richtigen Abstand ...(Ordnung muss ja sein) und wenn sie auf einen zukommen, um etwas zu fragen, dann aber nur in robocop manier (wer kann den dann schon ernst nehmen???)

Kassierer im Supermarkt entschuldigen uebrigens sich erstmal (was sowieso hier jeder tut...). Wir haben mal so nebenbei das Jahr 20 (Rechnung nach der Amtszeit des aktuellen Kaisers...)

Am Wochenende geht es nach Kyoto, der alten Kaiserstadt. Dort ist allerdings zu der Zeit ein Fest, was wieder superviele Japaenr auf einem Haufen bedeutet. Ich habe bestimmt viele Fotos fuer euch.

 Im uebrigen habe ich jetzt endlich die Post zum Geld abheben gefunden...wie das bei so nun mal ist war sie genau auf der anderen Strassenseite, als ich gefragt habe...ich habe mich schon verbessert sie war wenigstens nicht vor mir.

Das klappt auch ganz gut man kann sich sogar am Automaten auf englisch guiden lassen, wenn man denn endlich dran ist (viele Menschen lassen gruessen...)

Ich habe allerdings immer noch ein grosses Problem (ja habe staendig neue...man muss ja fit bleiben) als ein grosses Porblem die Speisekarte zu lesen. sch***japanische Gerichte geschrieben in Kanji...shit...da muessen wir dringend dran arbeiten auf unserer Rundreise. aber Conni kann das ja!!! ein glueck ich baue auf dich. wenigstens kann ich bei subway mit Nicken und Zeigen das gewuenschte Sandwich bekommen (ich weiss schande ueber mich aber ich brauchte mal was anderes...)

ach ja uebt schon mal Schnitzel mit Staebchen zu essen. Mittlerweile habe ich es drauf (auch wenn das bei dem zaehen Schnitzel hier harte Arbeit war...) als naechstes wage ich mich dann doch wieder an die Nudelsuppe...(nach der Schande am ersten Tag). wenigstens hoert man bei dem ganzen Geschmatze und geschluerfe nicht mein leises Fluchen. manche Gerichte sind einfach nicht fuer diese Holzesshilfsmittel geeignet.

und wo wir beim Thema sind...mir knurrt der Magen also lasst es euch gut gehen

 

12.8.08 05:59


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung